04. MÄRZ 2021 | in PRÄGUNGEN | von SANDRA HEITMANN

Du fragst dich schon lang, warum du immer wieder die gleichen Probleme in deinen Partnerschaften durchlebst?

In diesem Artikel erfährst du, warum die Klärung der Beziehung zu deinem Vater ein wichtiger Schlüssel zu deinem Beziehungsglück sein kann.

Du wirst erfahren, welchen Einfluss diese Beziehung damals wie heute auf dein Leben hat.

Ich werde dir beschreiben, wie du das Thema für dich lösen kannst. Denn eines ist klar, du hast es verdient glücklich zu sein!

Beziehungsglück ist dein Geburtsrecht!

Wenn du deine Beziehung positiver gestalten möchtest, lohnt es sich in die Vergangenheit zu blicken.

Finde heraus, welche Beziehungsmuster die du mit deinem Vater gestrickt hast, noch heute deine Partenrschaft prägen.

Erfahre, wie du sie überwindest. 

Schlüssel zur Lösung deiner Beziehungsprobleme

Beziehungsglück durch Bewusstwerdung und Klärung

Die Beziehung zur Mutter und zum Vater, wie wir sie in unserer Kindheit und Jugend erlebten, hat noch Einfluss auf das heutige Leben.

Die sehr unbewusste Beziehung und Wahrnehmung des Vaters in der Kindheit beeinflusst und verzerrt die heutigen Beobachtungen und Empfindungen im Beziehungsalltag. Dazu ist es gleichgültig, wie alt du bist und welche Beziehung du heute zu deinem Vater hast. 

Ich wecke mit diesem Beitrag das Bewusstsein dafür. Verdrängtes darf ans Licht kommen, damit du die Möglichkeit erhälst die Beziehung rückblickend zu klären und neu zu ordnen.  Um heute eine glückliche Beziehung zu leben. 

Raus aus der Beziehungskrise und rein ins Beziehungsglück

Erinnerungsarchiv: Vater-Tochter-Beziehung

All die damals gedachten Gedanken, all die Gefühle von damals existieren noch heute im inneren Archiv. 

Kennst du den Film “Alles steht Kopf”? Erinnerst du dich an das Bild des Archivs mit all den alten Gedanken und Erfahrungen, die über das kleine Mädchen Riley gesammelt wurden? Überlege mal kurz wie umfassend das Archiv bei dir wohl schon ist?  Welche der Erinnerungen werden immer wieder an dich zurück gesandt?  

Kurze Einleitung für alle, die den Film nicht kennen. 

Im Film gibt es ein riesengroßes Archiv. Stell es dir vor wie eine überdimensionierte Bibliothek. Dort stehen halt keine Bücher, sondern da liegen magische Kugeln. Diese magischen Kugeln enthalten Erinnerungen. Jede Erfahrung des kleinen Mädchens wurde in diesem Archiv festgehalten. Sie alle stecken in den Kugeln. Die Kugeln sind farbig. Die Farben stehen für die Emotion, die mit der Erinnerung zusammen hängt. Freudige Erinnerungen hatten also eine andere Farbe als traurige Erinnerungen. Im Verlauf des Films wurden auch freudige Erinnerungen mit anderen Emotionen vermischt und so kann es halt auch bei dir geschehen sein.  

Die Jungs im Archiv haben immer die Kugeln abgeschickt, die gerade zum Erlebten passten. So kannst du dir das heute auch vorstellen. Dein Archivar sendet dir eine Emotion-Kugel aus deiner Vergangenheit, die mit der aktuellen Situation in Verbindung zu bringen ist.

Du könntest jetzt die Ausfärbung dieser Erinnerung verändern und die Erinnerung positiv gestalten. So gestaltest du ein neues Leben.

Alternativ kannst du auch die Kugel immer wieder zurück ins Archiv senden. Nein, das passt nicht. Sende mir bitte eine Neue. Ich will jetzt etwas Positives erschaffen. Möglichkeiten gibt es!

So kann es zum Beispiel sein, dass du eine wundervolle Erfahrung mit deinem Vater hattest. Diese Erfahrung war mit Freude verbunden. Doch dann ist etwas passiert, dass diese Erfahrung in ein neues Licht stellte. Dadurch ist die Freude mit Wut oder auch mit Trauer vermischt worden. Fortan ist die Erinnerung in deinem Archiv mit zwei Emotionen verknüpft.

Fühl dich eingeladen dieses Bild mal mit durch den Beitrag zu nehmen. Das es so ein Archiv auch in dir gibt. 

Bedeutung deiner Vaterbeziehung heute

Zuerst einmal ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass die täglichen Entscheidungen und Gedanken nur zu 3-10% bewusst sind. Das Meiste was wir am Tag denken geschieht ganz unbewusst. 

Am Tag denkt jeder Mensch ca. 60.000 – 80.000 Gedanken. Diese Gedanken wiederholen sich laufend. Es sind Gedanken, die schon oft gedacht wurden. Gedanken verursachen Gefühle. Gefühle sind die Basis unserer Entscheidungen.

sich wiederholende Gedanken = sich ähnelnde Gefühle = bekannte Entscheidungen = Wiederholung der Erfahrungen.

Ein Kreislauf. Täglich grüßt das Murmeltier.

Grundsätzlich ist das super! Es muss nicht alles immer wieder in Frage gestellt werden.

Alltagsentscheidungen können schnell getroffen werden. 

Jede Entscheidung mit allen Aspekten neu abzuwägen würde das Gehirn überlasten. Der Tag hat nicht genug Stunden. 

Dein Vater war der erste Mann in deinem Leben. Das erste Männerbild, das du erschaffen hast.

All die wundervollen Erfahrungen mit ihm sind genauso in uns gespeichert, wie auch all die Informationen der kindlichen Urteile und Bewertungen. Die Gefühle, die du damals ihm gegenüber gefühlt hast, sind noch da. Sie beeinflussen dich tagtäglich. Sie kommen hoch, wenn dich heute etwas an die Situationen aus der Kindheit erinnert. 

All die Sehnsüchte nach seiner Liebe sind noch da. Die Wut, wenn er nicht da war ist noch da. Wenn du dich dadurch verlassen oder alleingelassen fühltest, ist die Wut in dir. Auch die Angst, die du als Kind gespürt hast, ist noch in dir gespeichert. Das alles beeinflusst heute noch maßgeblich deine Entscheidungen.

Beziehungscoaching: Beziehungsprobleme lösen - Ausstieg aus dem Hamsterrad

Wenn du eine glückliche Partnerschaft erleben willst, dann empfehle ich dir deinen inneren Frieden mit allem was war zu machen.

Dein Innerer Frieden ist die Basis für dein Lebensglück!

Damit du deinen Inneren Frieden finden kannst, bedarf es zuallererst der Klarheit darüber wie du damals gefühlt hast

Im nächsten Schritt geht es dann um die Vergebung, damit du innerlich frei wirst. Das wird dein Tor in deine innere Freiheit.

Das ist ein Thema für einen ganz eigenen Blogbeitrag. In diesem Beitrag soll es vorrangig um die Klarheit gehen. 

Prägungen Vater-Tochter

Klarheit gewinnen: Gedanken und Gefühle zum Vater

Was ich nun beschreibe, betrifft deinen Vater so wie du ihn als Kind oder Teenager gesehen hast. Heute kann die Beziehung ganz anders aussehen. Die Gefühle und Gedanken von damals sind in dir vergraben . All die Ängste, Sehnsüchte und Vorwürfe von damals adaptierst du unbewusst auf andere Männer. Du überträgst es in die Gegenwart.

Für das kleine Mädchen war dieser Zusammenhang logisch. Wenn Papa so ist, dann sind alle Männer so. Daher ist es enorm wichtig hier Klarheit zu gewinnen und alles was heute nicht mehr förderlich ist und keinen Bestand mehr hat bewusst auszusortieren.

Sehnsucht nach Papas Liebe

Jedes Kind sehnt sich nach Liebe.

Alle Menschen sehnten sich als Kinder nach der Liebe der Mama und auch nach der Liebe des Papas.

Die wenigsten Frauen haben sich in ausreichendem Maße vom Papa gesehen gefühlt. Die Meisten haben sich gewünscht von ihm wahrgenommen zu werden und dem Papa wichtig zu sein.

Kleine Mädchen wollen Zeit mit dem Papa verbringen und suchen seine Nähe.

Als kleines Mädchen wolltest du von ihm ernst genommen werden.

Du wolltest, dass er dich in den Arm nimmt und dich liebevoll hält, dir vielleicht das kleine Gesichtchen streichelt.

Bestimmt wolltest du ihn an deiner Welt teilhaben lassen.

Als Papa sollte er für dich stark sein und dich beschützen.

Hast du genug Aufmerksamkeit und Liebe von deinem Papa bekommen?

Hast du dich sicher und geborgen gefühlt, oder ist da noch immer die Sehnsucht deines kleinen Mädchens in dir?

Suchst du noch immer nach der männlichen Liebe und Anerkennung?

Solange das kleine Mädchen noch Mangel an Papas Liebe fühlt und sich danach sehnt, wird sie alles Mögliche tun um die Anerkennung und Wertschätzung ihres Mannes oder vielleicht auch Vorgesetzen zu bekommen. Das Spiel ist das Gleiche wie damals, nur die Akteure haben gewechselt.

Vater-Tochter-Beziehung

Lösungsansatz

Im Coaching ist der erste Schritt der Frauen, sich dieser alten Sehnsucht bewusst zu werden. Ich bin gut darin die wunden Punkte zu erkennen und sie klar zu benennen. Das ist der Moment Licht auf die alte Wunde zu werfen. Sie liebevoll auszuwaschen. Meine Gabe beinhaltet nicht nur das klare Benennen, sondern auch das Halten in diesem Moment der Wahrheit. 

Ein schmerzhafter Moment und gleichzeitig der Moment in dem Heilung beginnt. Der Moment in dem das Leiden enden kann!

Mit mir lernen Frauen sich zu halten und sich gut um sich zu kümmern. Liebe kommt wieder in den Fluss.

The moment where the magic happens!

Alleingelassen oder Verlassen vom Vater

Es wird unterschätzt, wie viele Kinder sich so gefühlt haben. Aus der Perspektive eines Kindes, waren die meisten Väter abwesend.

Die meisten Mädchen haben sich irgendwann vom Vater verlassen oder alleingelassen gefühlt.

Viele Väter waren einfach physisch nicht da, weil sie die meiste Zeit auf der Arbeit waren. Sie waren dauernd unterwegs und als kleines Mädchen hat dein Vater dir dann vielleicht einfach gefehlt.

So ging es dir auch, wenn deine Mutter Alleinerziehend war. Wenn der Papa nur alle paar Wochen da ist, dann fühlen viele Kinder sich von ihm alleingelassen oder auch verlassen. Als Kind entwickelst du dann manchmal ein vollkommen falsches Bild vom Mann.

So kann es sein, dass du überzeugt davon bist, dass Männer meist nicht da sind. Oh Wunder wirst du als Erwachsene Frau einen Mann in dein Leben ziehen, der meist abwesend ist. Solange das für dich okay ist, ist das noch kein Problem.

Doch wie ist es, wenn du damals die Überzeugung entwickelt hast, dass du dich auf Männer nicht verlassen kannst?

Was glaubst du, was wirst du für Erfahrungen in deiner Partnerschaft machen?

Ja genau! Du wirst immer wieder erfahren, dass du dich auf Männer nicht verlassen kannst.

Wenn dein Vater häufig abwesend war und du dich von ihm Alleingelassen oder verlassen gefühlt hast, dann sind auch in dir Ängste.

Es ist wichtig zu schauen, welches Bild du entwickelt hast.

Erst wenn es dir klar ist, kannst du es wandeln.

Du kannst eine neue Wahl zu treffen und bewusst nach Beweisen für eine neue Überzeugung zu suchen. 

Manchmal wandelt sich dann auch der Mann!

Vater-Tochter-Beziehung - Schlüssel zur Lösung deiner Beziehungsprobleme

Lösungsansatz

In meinem Coaching geht es darum diese alten Überzeugungen herauszufinden. Sie auf den Punkt zu bringen. 

Akzeptanz ist der erste Schritt, bevor Veränderung möglich wird.

Manche Frauen sind regelrecht erleichtert, wenn sie endlich Klarheit gewinnen. Sie verstehen nun ihre Erfahrungen. Dann entsteht Raum für neue Lösungsmöglichkeiten.

Möglichkeiten in ihr selbst, ohne am Mann rumzuzerren.

Die vorherige Ohnmacht und Hilflosigkeit diesen Erfahrungen ständig ausgesetzt zu sein war manchmal so eine Belastung, dass diese Erkenntnis mit Freude verbunden ist. Das erarbeiten neuer Überzeugungen geht dann leichter als gedacht.

Männer sind...

An das Thema des Verlassenwerdens oder Alleingelassenwerdens anknüpfend gibt es noch viele weitere Überzeugungen, die das kleine Mädchen über Männer entwickelt hat. 

Als Kind hast du deinen Vater beobachtet. Deine Wahrnehmung hast du kategorisiert und bewertet. 

So kann es sein, dass du deinen Vater als besonders schwach erlebt hast und heute glaubst, dass Männer generell schwach seien.

Möglicherweise litt dein Vater damals an einer Krankheit, war süchtig, oder er gab deiner Mutter in Konflikten immer nach.

Diese Erfahrung allein kann unter Geschwistern ganz unterschiedlich bewertet werden. Manche Kinder verachten ihren Vater für seine Schwäche.

Meistens ist es jedoch so, dass er ihnen leid tut und das sie ihn gern beschützen wollen.

Es kann sein, dass du noch heute vermeintlich schwache Männer in dein Leben ziehst und versuchst sie zu retten.

Wenn du angenommen hast, dass deinem Vater bestimme Lasten zu viel waren, hast du sie ihm vielleicht abgenommen.

Du dachtest, dass er zu schwach sei. Möglicherweise trägst du sie unbewusst noch heute. 

Diese Lasten rauben dir heute deine Leichtigkeit. Es kann eine echte Befreiung sein, wenn du diese alten Lasten heute ablegst.

Dazu braucht es die Bewusstheit darüber, dass du diese Lasten noch mit sich rumträgst und die bewusste Entscheidung sie abzulegen. 

Es ist nicht deine Aufgabe einen Mann zu retten. Du kannst es auch gar nicht.

Schlimmer noch, durch Retterverhalten beraubst du deinen Partner seiner Wachstumschancen.

Lösungsansatz

Im Coaching lernst du den Fokus von Außen nach Innen zu lenken. Gemeinsam schauen wir deine Verletzung von damals an. 

Klar und ganz ehrlich bringen wir es ans Licht. Dabei halte ich dich gern in deinem Schmerz, wenn du es brauchst.

Wichtig ist, dass deine Wunden liebevoll versorgt werden.

In Meditationen löst du den inneren Unfrieden auf. Findest den Frieden in dir.

Alte Verstrickungen lösen sich auf. Die Liebe kommt wieder zum Vorschein. 

Liebe gibt es nicht für das Retten. Liebe ist lang da.

Die Liebe ist in dir und sie will zu dir fließen. 

Mit mir öffnest du den Raum dafür Liebe zu empfangen und zu schenken.

Agressive Väter

Dann gibt es noch Frauen die einen aggressiven Vater erlebt haben. Sie haben als Mädchen seine Wut und Aggression erleben müssen und hatten Angst vor ihm.

Es kann gut sein, dass hier der Glaube entstand nicht gut genug zu sein. Du kannst gedacht haben, dass du nicht gewollt bist.

Nur logisch, wenn sich dadurch bereits als Kind ein tiefer Groll, ganz großer Ärger und Wut auf Männer in dir festgesetzt haben. 

Wenn du bereits als Kind erlebt hast, dass du mit Männern nicht auf Augenhöhe und in Ruhe Konflikte lösen kann, dann ist es durchaus möglich, dass diese Schwierigkeiten auch heute in deiner Partnerschaft auftauchen. Auch hier ist Klarheit der erste Schritt.

Vater-Tochter-Beziehung: Schlüssel zur Lösung deiner Beziehungsprobleme

Lösungsansatz

Ich arbeite gern mit Meditationen. Das durchfühlen der alten Gefühle ist mein Ansatzpunkt im Coaching. 

Ich begleite die Frauen durch diese alten Gefühle. Da steckt vieles fest, was damals nicht fließen konnte.

Gleichzeitig bröckel ich mit dir an der alten Überzeugung. Du wirst eine neue Überzeugung finden. Wirst diese neue Überzeugung festigen und mit Beweisen untermauern. 

Als Kind konntest du deinem Vater deine Wut nicht entgegenschleudern. Das wäre für dich gefährlich gewesen.

Heute kannst du dies bei deinem Mann natürlich tun. Wenn du ehrlich bist, dann kommt da sicher viel mehr Wut als der Situation angemessen erscheint.

Hier geben die meisten Frauen zu, dass sie überreagieren.

Das Durchfühlen der alten Emotionen hilft dabei die aufgestaute Energie wieder in den Fluss zu bringen und ein neues Gleichgewicht zu finden.

Dadurch reagierst du gelassener und die Gespräche mit dem Partner werden deutlich konstruktiver und lösungsorientierter. 

Die neue Überzeugung hilft zusätzlich dabei, dass du seltener in die Lage kommst und neue Erfahrungen machst. 

Einfluss der Überzeugungen deiner Mutter

Natürlich hast du als Kind nicht nur deinen Vater studiert.

Du hast auch deine Mutter studiert. So ist es nicht verwunderlich, dass du ihre Überzeugungen aufgenommen hast. 

Was glaubst du, hat deine Mutter über deinen Vater gedacht?

Hat sie auf ihn geschimpft?

Hat sie ein positives, oder eher ein negatives Bild von Männern?

Spiegeln deine Erfahrungen die Überzeugungen deiner Mutter wider?

Dann liegt das vor allem daran, dass du diese Überzeugungen übernommen hast.

Lösungsansatz

Ich kann dich nur einladen genauer hinzuschauen.

Nur weil deine Mutter dachte, dass Männer unzuverlässig sind, oder der Liebe nicht fähig seien, ist das noch lange nicht die Wahrheit. 

Du weißt jetzt, deine Gedanken erschaffen deine Gefühle und deine Gefühle sind die Vorboten deiner Reaktionen und Entscheidungen.

Von deinen Entscheidungen hängt es zum großen Teil ab, welcher Erfahrungen du machst. 

Bestimme ab heute bewusst und klar, was du denken willst. 

Erschaffe dir die Beziehungserfahrungen, die du leben möchtest.  

Wie geht es weiter?

Vielleicht überrascht es dich zu erfahren, wie diese alten Kamellen deine heutige Beziehung beeinflussen. 

Mir ist es wichtig hier auch noch einmal zu betonen, dass es meiner Meinung nach keinen Menschen hier auf dieser Erde gibt, der nicht von seinen Eltern verletzt wurde.

Jegliches unbewusste Verhalten deiner Eltern führte zu Verletzungen.

Kein Elternteil kann dich vollkommen respektieren, solange es sich selbst nicht vollkommen respektiert und annimmt.

Ich persönlich glaube nicht, dass es einen Menschen gibt, der bereits vollkommen erleuchtet ist. 

Du hast durch den Beitrag sicher erkannt, dass die Klärung der Beziehung zu deinem Vater für deinen heutigen Beziehungsalltag gut ist.

Dir ist klar geworden, dass es nicht darum geht wie du deinen Vater heute siehst, sondern um die Urteile die dein kleines Mädchen damals getroffen hat. 

Urteile, die jetzt noch unbewusst in dir wirken.

Je bewusster du dir über deine alten Prägungen wirst, desto leichter kannst du bewusst eine neue Entcheidung treffen.

Es ist wertvoll sich dieser alten Gedanken und Gefühle bewusst zu sein und sie von der aktuellen Beziehungssituation zu trennen.

Aus der Klarheit heraus kannst du ganz bewusst entscheiden was du wirklich erschaffen und erleben willst.  

Vater-Tochter-Beziehung: Schlüssel zur Lösung deiner Beziehungsprobleme

Meine Überzeugung zur Partnerwahl

Dein Partner begegnet dir nicht zufällig.

Die Partner erinnern uns an längst vergangene Wunden, die heute heilen dürfen.

Sie erinnern uns an längst vergangene Sehnsüchte, die uns auffordern über die alten Limitierungen hinauszuwachsen.

Dein Partner ist ein riesengroßes Geschenk und ein riesengroßes Glück, aber eben auch eine Herausforderung.  

Mehr Informationen dazu findest du auch in meinen Blogbeiträgen zum Inneren Kind und zur Mutter Tochter-Beziehung.  

Bist du bereit klarer und ganz bewusst hinzuschauen?   

Beziehungsprobleme lösen: Beziehungsglück muss kein Zufall bleiben - Sandra Heitmann Coach

Mein Angebot für dich

Als Mentorin und Coach begleite ich Mütter auf dem Weg zu mehr Liebe, Frieden und Beziehungsglück.

Mir liegt es am Herzen Frauen zu stärken. Sie wieder daran zu erinnern, wer sie wirklich sind.

Beziehungsprobleme kannst du hinter dir lassen. Beziehungskrisen kannst du überwinden.  

Wenn du erblühen willst, empfehle ich dir von Herzen mein Mentoringprogramm LOTUSBLÜTE.

Hat dir mein Beitrag zu mehr Klarheit verholfen.

Wenn ja, freue ich mich über einen Kommentar.

Gern darfst du diesen Beitrag auch weiterempfehlen oder teilen. 

Privacy Preference Center